Berbig-Elf scheitert in Halberstadt hauchdünn

Wacker Nordhausen verliert sein Punktspiel bei Germania Halberstadt und schrammt am Ende hauchdünn an einem einfachen Punktgewinn vorbei. Die Elf von Tino Berbig und Matthias Peßolat muss sich einem effektiv agierenden, aber keineswegs übermächtigen Gegner geschlagen geben. Es sind vielmehr die kleinen Unwägbarkeiten, mit denen sich die Wackeren das Leben im Friedensstadion selbst schwer gemacht haben, sodass sie am Ende hauchdünn am einfachen Punktgewinn vorbeischrammten. Immerhin 445 Zuschauer verfolgten Harzderby, knapp 100 Fans aus Nordhausen waren ihrer Mannschaft nach Halberstadt hinterhergereist. Ein Großaufgebot an Sicherheitskräften ließ vermuten, dass man dort auf mehr Reiselustige aus Thüringen eingestellt war. In einer überschaubaren ersten Halbzeit mit wenigen hochkarätigen Torraumszenen auf beiden Seiten stand Gevatter Zufall oftmals Pate. In der Anfangsviertelstunde versuchten es die Halberstädter immer wieder mit lang geschlagenen Bällen, leichte Beute für den Gegner. [Mehr]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.