„Das ist Woche für Woche ein Lernprozess für uns!“

Im direkten Duell zweier Tabellennachbarn setzte sich am Ende die ausgebufftere Mannschaft durch. Beide Kontrahenten trennten vor der Begegnung des 17. Spieltages nur zwei Punkte. Mit dem Heimsieg vor 176 Zuschauern konnte sich der VfB 1921 Krieschow nun in der Tabelle an seinem Gegner aus Thüringen vorbeischieben. Es durfte erwartet werden, dass die junge Mannschaft des FSV Wacker 90 Nordhausen II in der Niederlausitz Lehrgeld bezahlen würde. Denn die meisten der von Torsten Klaus aufgebotenen Spieler verfügen weder über weitreichende Spielpraxis im Männerbereich noch über Oberligaerfahrung! Demzufolge sollte man diese Niederlage nicht allzu hoch hängen! Jede Niederlage tut zwar weh, diese jedoch war gerade für unsere jungen Wilden eine erste Kostprobe von dem, was sie auf ihrem Weg durch die 5. Liga noch erwarten könnte. So darf die Auswärtsfahrt in die Niederlausitz getrost als „Erfahrung gesammelt“ abgehakt werden! [Mehr]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.