Hinspiel im Kampf um den Aufstieg

Seit vier Jahren ist der Juni DER Monat des Jahres für die A-Junioren des FSV Wacker 90 Nordhausen. Als amtierender Thüringer Landesmeister sind die sportlichen Voraussetzungen für einen Aufstieg in die nächsthöhere Spielklasse gegeben. Wären da nicht die Endscheidungsspiele, die sich bislang als schier unüberwindbare Hürde darstellten. So scheiterte man an FC Mecklenburg-Schwerin (2016), SV Babelsberg 03 (2017) und VfB IMO Merseburg (2018). Im vierten Anlauf heißt der Gegner nun Berliner SC, der mit 20 Punkten Vorsprung auf den Berliner Athletik Club die Meisterschaft souverän gewann. Die wackere U19 wurde mit 20 Punkten Abstand Staffelerster und verteidigte dann den Titel gegen SCHOTT Jena. Nach Faktenlage verspricht das Aufeinandertreffen von Wacker Nordhausen und dem Berliner SC ein Duell auf Augenhöhe zu werden. Dieses findet am 23.06. im Albert-Kuntz-Sportpark statt. Referee Lars Albert aus Muldenhammer wird die Begegnung pünktlich um 12:00 Uhr anpfeifen. Ein Blick auf das Torverhältnis der beiden (Wacker 130:10, Berlin 127:25) lässt erahnen, dass aus dem Spiel heraus einiges passieren könnte. Ich werde das Hinspiel fototechnisch begleiten 😉 Ein Interview mit beiden Trainern geführt von Marco Lutz, dem Pressewart des Berliner SC, findet ihr unter folgendem Link: https://www.berlinersc-fussball.de/2018-2019/Teams/Junioren/A-Jugend/1.A/News/Die-Trainer-im-Interview-vor-den-A-Junioren-Aufstiegsspielen-2019-3307

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.