„Ich bin mir vollkommen sicher, dass wir unsere Punkte holen werden!“

Wenn Straßennamen in deutscher und niedersorbischer Sprache zu lesen sind, dann träumt man vielleicht im Tiefschlaf von fernen Plätzen oder man war sehr lange unterwegs und hat irgendwo in der Niederlausitz Station gemacht. Vielleicht in einem 550-Seelen-Örtchen namens Ksišow, Verzeihung Krieschow?! Ein Dorf inmitten ländlicher Idylle, ist dann das Ziel einer langen, für viele Oberligisten der Südstaffel das Ziel einer sehr langen, Reise. Krieschow ist nur einmal im Jahr, so auch für unsere U23, für die dort am Sonnabend (22.02.) wieder der harte Ligaalltag beginnt. Die 350km Anfahrtsweg sind natürlich eine Herausforderung, die es für alle bestmöglich zu meistern gilt. Die Frage an Kapitän Florian Schröter, welche Reisetipps er gerade für die jungen Spieler in petto hat, die solche Strapazen noch nicht gewohnt sein dürften. [Mehr]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.