Seeland-Elf gewinnt Nebelschlacht gegen Martinroda

Der FSV Wacker 90 Nordhausen II gewinnt die Nebelschlacht gegen den FSV Martinroda verdient mit 3:1! „Pfeif das Spiel ab. Es sieht kein Mensch mehr was“ echauffierte sich Wacker-Coach Philipp Seeland über die vierminütige Nachspielzeit, die Referee Christopher Gaunitz aus Leipzig anordnete. Gaunitz, der in der „Suppe“ von Nordhausen abermals den Durchblick zu verlieren schien, leitete die Partie für den eigentlich angesetzten Tim Ziegler. So debütierte der 32-jährige Bankkaufmann aus der Sachsenmetropole in der Oberliga Süd. Der sicher etwas zu üppig ausgefallende Nachschlag sollte den Wackeren aber nicht zum Nachteil gereichen. Denn mit dem Schlusspfiff gelang Paul Kirchner noch der dritte Nordhäuser Treffer! [Mehr]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.