„Wir werden sehr viel investieren müssen!“

Wegen der witterungsbedingten Absage des Altglienicke-Spiels sei als Warm-Up auf die bevorstehende Begegnung des FSV Wacker 90 Nordhausen gegen die Amateure von Hertha BSC am Freitagabend (06.03.) ein kurzer Rückblick auf die Wahnsinnspartie von vor 14 Tagen erlaubt. Die Frage an Matthias Peßolat, welche Eindrücke bei ihm noch von dem 8-Tore-Spektakel gegen Lichtenberg haften geblieben sind: „Es war auf alle Fälle ein sehr emotionales Spiel mit sehr vielen Höhen, aber auch mit einigen Tiefen. In der ersten halben Stunde fühlte man sich schon wie in einem falschen Film. Dann führt man auf einmal 4:3, was es für mich persönlich, ich glaube aber auch für alle anderen, ein sehr emotionaler, ein sehr glücklicher Moment war! Eine Riesenleistung, dafür absoluten Respekt und ein Riesenkompliment an die Mannschaft! Schade, dass es dann hinten heraus nicht zum Sieg gereicht hat. Wie Tino Berbig schon sagte, wir hoffen, dass uns dieses Spiel noch enger zusammenschweißen wird! Wichtig ist das die Jungs sehen, dass im Fußball vieles möglich ist und es sich immer lohnt, an sich zu glauben!“ [Mehr]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.